NunnaUuni

Die nordischen Winter lehrten uns, in einem harten Klima zurechtzukommen. Die Feuerstätte war von zentraler Bedeutung. Sie war der Mittelpunkt des Hauses, Küche und Wärmequelle. Mag die Feuerstätte für den modernen Menschen diesen Stellenwert auch nicht mehr haben, so lebt und entwickelt sich die Fachkunde zum Feuerstättenbau nicht nur weiter fort, sondern integriert industrielles Know-how, Forschung und modernes Design in jede einzelne Feuerstätte aus unserer Fertigung.

Über 100 Jahre Fachkunde zu Feuerstätten

Im ostfinnischen Nunnanlahti gab es im 19. Jahrhundert eine Ofenmeisterzunft, die Specksteinöfen baute. Die Ofenmeister wählten den bestgeeigneten Speckstein aus, bauten die Steinblöcke ab und zersägten die Innensteine entgegen, die Außensteine gleichgerichtet mit der Schieferung.

Aus den so zersägten Specksteinen bauten sie Öfen, deren Konstruktion die Strömungsrichtung der Wärme ausnutzte. Berühmt wurden diese Öfen für ihre ausgezeichneten Wärmeeigenschaften. Die besten von ihnen erkannte man an der festen hellbraunen Schicht, die sich im ständigen Betrieb an der Oberfläche ihrer Feuerräume bildete.

Zunächst wählten die Ofenmeister eine feuerfeste Specksteinart für den Feuerraum aus. So sicherten sie ihren Ruf als Meister ihres Fachs im eigenen und im Nachbardorf. Die jahrzehntelange Haltbarkeit der Feuerräume, ihre guten Eigenschaften als Backöfen und die konstante Wärmeabgabe der Feuerstätten sicherten das Fortbestehen der Zunft.

Wissenschaftlich erhärtet

Die Forschung bestätigte, was die alten Ofenmeister ohnehin wussten. Für den Feuerraum als wichtigsten Teil der Feuerstätte eignet sich am besten eine Specksteinsorte, die aus unter immensem Druck verschiefertem, ausgerichtetem und schuppigem Talk sowie aus kleinen Magnesitkörnern besteht.

Der Vater und Großvater des NunnaUuni-Gründers Juhani Lehikoinen, beide ebenfalls Ofenmeister, entdeckten das Vorkommen* dieses einzigartigen, für den Feuerraum optimal geeigneten Specksteins. Sie erkannten, dass sich die Specksteinsorte dieses Vorkommens von den zahlreichen anderen Specksteinarten der Region, die man als leicht bearbeitbares Fassadenmaterial kannte, unterschied. Der Mammutti-Speckstein dieser Fundstätte und die auf Erfahrung gründenden Fertigungstechniken schufen in Nunnanlahti die Tradition des Specksteinofenbaus.

Lesen Sie mehr über die einzigartigen modernen NunnaUuni-Feuerstätten.

* Name des Grubenfelds: Nunnanlahti Nr. 3159

Unerschütterliche Grundlage

Der echte Wärmegenuss basiert auf einer hochtemperaturbeständigen Specksteinart, die in einer NunnaUuni-eigenen Speckstein-Lagerstätte gewonnen wird.

Die Gruppe Nunnanlahden Uuni hat das alleinige Schürfrecht am Vorkommen des dauerhaften Mammutti-Specksteins (Abbaubereich: Nunnanlahti Nr. 3159). Die Solidität von NunnaUuni gründet auf der genauen Kenntnis der Charakteristika der Mammutti-Specksteinarten unserer einzigartigen Lagerstätte und ihrer optimalen funktionellen Umsetzung in den speichernden Feuerstätten.

Die Auswahl des richtigen Specksteins erfordert fundierte Fachkenntnisse: deshalb klassifizieren wir die Steinarten noch vor ihrem Abbau im Steinbruch. Jede Feuerstätte wird mit professionellem Ehrgeiz gebaut. Zur Bestätigung dessen geben wir auf die Steinteile und Wärmeeigenschaften aller unserer Produkte eine fünfjährige NunnaUuni-Nachhaltigkeitsgarantie.

NunnaUuni heute

Der Eigner der Nunnanlahden Uuni Oy, Juhani Lehikoinen, gründete das Unternehmen im Jahre 1982. Im selben Jahr begann auch die industrielle Fertigung speichernder Speckstein-Feuerstätten, die auf den Handwerkstraditionen lokaler Ofenmeister aufbaute.

Die NunnaUuni Oy ist jetzt der einzige finnische Hersteller speichernder Massivspeckstein-Feuerstätten. Die Feuerräume und wärmespeichernden Bauteile aller unserer Speicheröfen werden aus Speckstein unserer eigenen Lagerstätte, dem Mammutti-Speckstein, hergestellt.

Die Gruppe Nunnanlahden Uuni ist ein solides, von externen Geldgebern unabhängiges Familienunternehmen. Die 2007 gegründete Tochtergesellschaft NunnaUuni Oy macht den Bau der Feuerstätten sowie Marketing und Vertrieb. Die Konzernzentrale und die Produktionsstätten befinden sich im finnischen Nunnanlahti (Gemeinde Juuka/Nordkarelien). Vertragshändler verkaufen die NunnaUuni-Feuerstätten an die Endabnehmer.